Current Project

 https://ringforpeace.org    https://de.ringforpeace.org ---  further information see there.                                                              

Erntedank in Zeiten der Pandemie

August 2020: "Echte Sorge gab es in Corona-Zeiten leerer Regale nie, wohl aber einen eigentümlichen Wettlauf um Dinge, die ohne Zweifel in mehr als ausreichender Menge vorhanden waren ... Gerade die Situation dieses Jahres hat unser Redaktionsteam vor die provokante Frage geführt, warum wir das Erntedankfest eigentlich feiern ..." (Dr. Thomas Dietrich)  --- Die Materialien für das Erntedankfest in den katholischen Einrichtungen der Erzdiözese Freiburg sind da!

 

 

Die LANDzeit: Corona-Sonderausgabe

Wie ist es den Menschen in den Landverbänden in Zeiten der Pandemie ergangen? Welche Schlüsse ziehen sie?  Die Sonderausgabe im Erzbistum Freiburg. 

 

Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona: Dr. Jessica D.S. Knall beim Deutschlandfunk

Der Deutschlandfunk interviewte am 16. März 2020 Dr. Jessica D.S. Knall (in ihrer Funktion als Geschäftsführerin des Netzwerk Nachbarschaftshilfe e.V.) zu den Herausforderungen der Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona: "Aktiv Hilfe anbieten und erfragen, die Versorgung von Älteren und Kranken sicherstellen, Besuche sonst auf das Nötigste reduzieren", so ihre Empfehlung. Audiolink zum Reinhören in das Interview hier: Deutschlandfunk-Podcast

 

Führungskonzept nach Bodo Janssen

Januar 2020: Wertebewusste Entwicklung für Menschen und Organisationen, Team Benedikt: Dr. Jessica D.S. Knall nimmt an einer Weiterbildungsmassnahme von Hubertus Spieler zu dem von Bodo Janssen entwickelten Führungskonzept teil. 

 

Landschaftsplanung im Kontext von Dream Society und Brand Narratives

In dem Ende 2019 publizierten Sammelband "Stadt, Region, Landschaft - Forschungsbeiträge der Basler Stadt- und Regionalforschung" (Hrsg. Rita Schneider-Sliwa) greift Jessica D.S. Knall Erkenntnisse ihrer Dissertation (2005) auf, die schon frühzeitig heutige Entwicklungen in der Siedlungs- und Kulturlandschaftsplanung voraussagten, und setzt diese in den Kontext aktueller gesellschaftlicher Trends (S. 519 ff). Ihr Fazit fordert Stadt- und Landschaftsplanung auf, die eigene Rolle neu zu definieren, damit zeitgemäß auf die gesellschaftlichen Anforderungen und Bedürfnisse reagiert werden kann. "Planer werden zukünftig mehr als Netzwerker und Ermöglicher wirken und Bürger als Kooperationspartner und Botschafter einbeziehen müssen, wenn sie weiterhin gegen anderweitige gesellschaftliche Ansprüche bestehen wollen", so Jessica Knall zu diesem Beitrag.

 

LANDzeit zum Thema Artenschutz
Jahreswechsel 2019/2020Mit dem Volksbegehren Artenschutz "Rettet die Bienen" ist in Baden-Württemberg die Diskussion um die Artenvielfalt, eine angemessene Form von Landwirtschaft und um die Wechselwirkungen mit dem Klimawandel entfacht. Die Landzeit, Zeitschrift der Verbände im Referat Kirche im Ländlichen Raum der Erzdiözese Freiburg, lässt verschiedene Positionen zu Wort kommen und will dem Dialog Raum bieten. Siehe hier.

 

Mentorinnentreffen Cadenabbia

27.-30. Oktober 2019: Teilnahme von Dr. Jessica D.S. Knall am Austausch- und Weiterbildungstreffen exklusiv für die von der Käte Ahlmann Stitung und der Konrad Adenauer Stiftung e.V. ausgebildeten Mentorinnen für weibliche Führungskräfte. Sie ist nun Mentorin der Käte Ahlmann Stiftung. 

 

UNTERNEHMEN NEU DENKEN - Innovative Wertekonzepte

17. Oktober 2019 in Freiburg:  (VDU-Bericht siehe Link hier. Inhaltskonzeption und Moderation: Dr. Jessica D.S. Knall)
 

Ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Mitbestimmung und Transparenz: Der Ruf von Stakeholdern nach werteorientierten Geschäftsmodellen wird immer lauter und auch die Politik erhöht die Anforderungen an Unternehmen. Doch welche Konzepte gibt es, die unternehmerisches Handeln und gesellschaftliche Verantwortung verbinden? Antworten auf diese und andere Fragen gibt die halbtägige Veranstaltung „Unternehmen neu denken – Innovative Wertekonzepte“ mit Podiumsdiskussion und World Café, den der Verband deutscher Unternehmerinnen e. V. (VdU) Südbaden, am 17. Oktober 2019 ab 16.30 Uhr in der Angell Akademie Freiburg, Kronenstraße 2-4, 79100 Freiburg, veranstaltete. Angesprochen waren Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer. Die Angell Akademie Freiburg, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Südlicher Oberrhein, die GLS Bank und das Netzwerk Südbaden waren Partner der Veranstaltung. Die Veranstaltung mit insgesamt zum Teil weit angereisten 90 Teilnehmern stieß auf große Begeisterung. Folgeveranstaltungen sind von Seiten der beteiligten Unternehmer und Geschäftsführer dezidiert angesprochen und gewünscht worden.

 

Verhandlungserfolg im Berliner Bundestag - im Rahmen der Geschäftsführung im Netzwerk Nachbarschaftshilfe e.V.

Nach über einem Jahr Gesprächsführung mit Bundestagsabgeordneten und den Justiziaren der Berufsgenossenschaft für Wohlfahrtspflege konnte Dr. Jessica D.S. Knall im September 2019 einen Verhandlungserfolg im Bereich der arbeitsrechtlichen Beurteilung von bürgerschaftlich Tätigen in der Alltagshilfe Pflegebedürftiger erzielen. Dieses Ergebnis wird bundesweit vielen Vereinen und tausenden Helfenden ihre Arbeit erleichtern. 

 Pressemeldung siehe hier.

 

10. Weltfriedenskongress in Lindau www.ringforpeace.org.   -  4 Tage, 100 Nationen, 900 Teilnehmer

Juli / August 2019:    Kommunikations- und Pressearbeit in Lindau beim Weltkongress der Religions for Peace. Der Kongress findet alle sechs Jahre statt - dieses Jahr in Deutschland. Ausrichter war die Foundation Peace Dialogue of World Religions and Civil Society in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt.
Siehe auch   https://de.ringforpeace.org 

 

Ordnungspolitik für das dritte Jahrtausend - Die Rückkehr des ökonomischen Nationalismus - Protektionismus, Populismus und das Ende der zweiten Ära der Globalisierung?

Mai 2019: Teilnahme am Symposium 2019 des Walter Eucken Instituts in Freiburg im Breisgau

 

Moderation 2-tägiger Vernetzungskonferenz "Pastoral 2030"

Februar 2019 - Institutionen und Verbände von Kirche im ländlichen Raum

 

Deutschlandfunk-Interview
Dezember 2018: Jessica Knall, in ihrer Funktion als Geschäftsführerin des Netzwerk Nachbarschaftshilfe  im Radiointerview (zum Reinhören).

 

Haisch T., Coenen F., Knall J. (2017): Why do entrepreneurial individuals locate in non-metropolitan border regions?

In: International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management (IJEIM). Vol. 21, No. 3, pp. 212–233.

This paper analyses the dynamics of personal location choices of entrepreneurs in five European non-metropolitan regions. The analysis showed that regional embeddedness and quality of life factors (amenities), combined with a specific entrepreneurial climate, contributed to the choices of entrepreneurs to live and work in non-metropolitan regions. Furthermore, Depending on the personality types of entrepreneurs, different reasons for location choices can be distinguished.